Faszination Qualität...

Struktur - Berg und Alp GROSS  

Kontrolle und Zertifizierung Berg- und Alpverordnung (BAIV)

Die Berg- und Alpverordnung schützt die Begriffe "Berg" und "Alp" auf Lebensmitteln und stellt damit sicher, dass nur zertifizierte Produkte in den Verkehr gelangen. Produkten aus den Bergzonen und von den Alpen eröffnet dies neue Marktchancen.

 

Die neue Berg- und Alpverordnung ist seit dem 01.01.2012 in Kraft. Ab 01.01.2013 müssen Verarbeiterbetriebe nachweisen können, dass alle ihre Berg- und Alp-Zulieferer unter dem Kontrollverfahren stehen oder anerkannt, respektive zertifiziert sind. Dabei gelten folgende Grundsätze:

 

1. 

Die Verarbeiter, Händler und Verpacker von Berg- oder Alpprodukten werden mindestens alle 2 Jahre kontrolliert und zertifiziert.


2. 

Landwirte mit Primärproduktion in der Bergzone werden mindestens alle 4 Jahre, Sömmerungsbetriebe mit Primärproduktion mindestens alle 12 Jahre kontrolliert und benötigen keine Zertifizierung.


3.

Betriebe, welche Berg- und Alpprodukte (z.B. Alp-Käse) herstellen und nicht direkt an die Konsumenten abgeben, werden mindestens alle 2 Jahre (Berg) respektive alle 4 Jahre (Alp) kontrolliert und zertifiziert.


In Zusammenarbeit mit OIC, dem Schweizerischen Bauernverband und kantonalen Kontrollstellen hat bio.inspecta/q.inspecta ein einheitliches Kontrollkonzept für die ganze Schweiz entwickelt. Damit werden die Kontrollen und Zertifizierungen in der ganzen Wertschöpfungskette möglichst kostengünstig organisiert und abgewickelt. Alle unter dem Kontrollverfahren stehenden  oder zertifizierten Betriebe sind auf EASY-CERT.CH abrufbar. Sie können jederzeit online überprüfen, ob Ihr Lieferant die Vorgaben gemäss Berg- und Alpverordnung einhält.


Weitere Informationen für Landwirtschaftsbetriebe


Zur Plattform Easy Cert

 

 

Berg und Alp - Easy Cert GROSS